DAB+ News

Artikel im AUTOINSIDE 04/2021: Wechsel von analog auf digital wird vorgezogen

Ab Mitte 2022 werden die SRG-SSR-Radioprogramme nicht mehr analog gesendet. Die privaten Radios stellen ab diesem Zeitpunkt ebenfalls rasch um, weil sie sich auf eine frühere Abschaltung geeinigt haben. Die analogen Fahrzeugradios bleiben spätestens ab 2023 stumm. Für den Garagisten bieten sich interessante Umrüstmöglichkeiten für den bestehenden Fahrzeugstamm an.

Gesamten Artikel lesen (PDF)

Mit den UKW-Sendern verschwinden auch die Verkehrsfunkmeldungen über UKW.

Hätten Sie es gewusst? Nach der Abschaltung der UKW-Sender (SRG bereits im August 2022, Privatradios im Januar 2023) werden auch die Verkehrsfunkmeldungen (TA) nicht mehr über UKW, sondern nur noch über DAB+ zu empfangen sein. Höchste Zeit also, Ihr altes UKW-Gerät im Fahrzeug durch ein DAB+-Gerät zu ersetzen. So verpassen Sie auch in Zukunft keine Staumeldungen!

> Einbauvarianten

Radiobranche einigt sich auf UKW-Ausstieg 2022/2023

Deutliche Mehrheit setzt auf digitales Radio

Bern, 21. Dezember 2020 – Die Radiobranche hat sich darauf geeinigt, den Wechsel von UKW auf die digitale Verbreitung via DAB+ in den Jahren 2022 und 2023 umzusetzen. Die Mitglieder des Verbands Schweizer Privatradios (VSP), der Union Romande des Radios Régionales (RRR), der Union nicht- gewinnorientierter Lokalradios (Unikom) sowie der SRG haben dem Vorgehen in allen Landesteilen zugestimmt. Demnach wird die SRG ihre UKW-Sender im August 2022 abschalten, die Privatradios spätestens im Januar 2023.

Weiterlesen ...

Die UKW-Sender werden 2022/2023 abgeschaltet

Die Radiobranche hat sich darauf geeinigt, den Wechsel von UKW auf die digitale Verbreitung via DAB+ in den Jahren 2022 und 2023 umzusetzen. Die Mitglieder der Radioverbände und der SRG haben dem Vorgehen zugestimmt. Demnach wird die SRG ihre UKW-Sender im August 2022 abschalten, die Privatradios spätestens im Januar 2023.

Weiterlesen ...

Dank positiver DAB+-Nutzungszahlen plant die Radiobranche den UKW-Ausstieg für 2022/2023

Stopp UKWDie Bevölkerung empfängt Radioprogramme zu 71 Prozent digital, und nur noch 13 Prozent nutzen ausschliesslich das analoge UKW. Gestützt auf diese Entwicklung hat die Radiobranche am 27. August 2020 ihren Plan für den UKW-Ausstieg präsentiert, der in zwei Schritten zwischen August 2022 (SRG) und Januar 2023 (Privatradios) erfolgen soll.  

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.